Ötscher, © Mostviertel Tourismus, weinfranz.at

13 Dinge, die man über den Naturpark wissen sollte...

Interessante Facts zum Naturpark Ötscher-Tormäuer

Ursprüngliche Natur im Naturpark Ötscher-Tormäuer, © weinfranz.at

Was ist ein Naturpark?

Ein Naturpark ist eine von menschlicher Tätigkeit geprägte Kulturlandschaft. Schonende Formen von Landnutzung und Landschaftspflege prägen das Aussehen der Landschaft und bieten besondere Reize für naturnahe Erholung.

Weiterlesen
Der Ötscher und seine Gräben, © Michael Liebert

Was ist das Besondere am Naturpark Ötscher-Tormäuer?

Der Naturpark Ötscher-Tormäuer ist geprägt von wilden, ursprünglich wirkenden Landschaften sowie jahrhundertelang bewirtschafteter Kulturlandschaft. Das prägendste Landschaftselement ist der namensgebende Ötscher. Mit seinen 1893m, den imposanteren Rücken und steilen Wänden, ist der Ötscher der alles überragende Vater des Naturparks. Am Fuße des Ötschers liegt ein rund 20 Kilometer langes Schluchtensystem, „Ötschergräben“ und „Tormäuer“ genannt. In der Zeit der Holzbringung im 18. Jahrhundert schufen die Holzknechte Wege in den Schluchten, die heute Erholungssuchenden als Wanderwege dienen. Auch mehrere große, immer noch bewirtschaftete Almen fügen sich in das Landschaftsbild ein.

Weiterlesen
Der Naturpark liegt im südlichen Mostviertel

Wo liegt der Naturpark und wie komme ich dorthin?

Der mit rund 170 km² größte Naturpark Niederösterreichs liegt im alpinen Mostviertel und erstreckt sich über die Gemeinden Gaming, St. Anton an der Jeßnitz, Puchenstuben, Annaberg und Mitterbach. Wir empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Diese erfolgt – von St. Pölten kommend – gemütlich über die Mariazellerbahn. Auch einige regionale und überregionale Buslinien.

Weiterlesen
Lernen Sie auch die kleinen Dinge bewusster wahrzunehmen, © weinfranz.at

Was sind die schönsten Wanderungen?

Durch die Weitläufigkeit des Naturparks Ötscher-Tormäuer, bietet die Region eine Vielzahl an Wanderungen. Schönheit liegt ja bekanntlich im Auge des Betrachters, aber hier findest du eine Auswahl an Wanderungen die uns besonders gut gefallen.

Weiterlesen
Der Erhalt der Wege ist eine wichtige Aufgabe des Naturparks, © Fred Lindmoser

Warum ist hier Eintritt zu bezahlen?

Der Naturpark Ötscher-Tormäuer ist Erhalter für rund 300 Kilometer Wanderwege sowie unterschiedlicher Wanderinfrastruktur. Durch Witterungseinflüsse, wie Starkregen oder Schnee, entstehen im Naturpark jährlich Schäden am Wegesystem im fünfstelligen Eurobereich. Um das Wegesystem auch für zukünftige Generationen zu erhalten, bitten wir unsere Besucher sich über den Naturpark-Eintritt an der Wiederherstellung der Wege zu beteiligen. Der Eintritt kann auf der Ötscher-Basis in Wienerbruck oder den Spendenkassen direkt bei den Naturpark-Eingängen gelöst werden.

Weiterlesen
Auf Entdeckungsreise durch den Naturpark Ötscher-Tormäuer, © schwarz-koenig.at

Was können meine Kinder im Naturpark machen?

Kinder finden im Naturpark einen wahren Abenteuerspielplatz vor und können in der Natur einfach Kind sein! Ein kleiner Bach und Steine oder ein Wald mit Bäumen und Sträuchern – mehr braucht es nicht um einen aufregenden Tag zu verbringen. Neben der abwechslungsreichen Natur gibt es aber auch noch einiges mehr zu entdecken!

Weiterlesen
Die richtige Wanderausrüstung ist wichtig, © weinfranz.at

Was sollte ich bei meinem Besuch nicht vergessen?

Wichtig bei jeder Wanderung ist die entsprechende Ausrüstung. Viele der Wanderungen führen durch alpines Gelände. Feste Schuhe, wetterfeste Kleidung und ausreichend Wasser und Proviant sollte fixer Bestandteil jedes Ausflugs sein. Solltest was vergessen sein, findet sich auf der Ötscher-Basis in Wienerbruck ein kleiner Shop, in dem die notwenigste Ausrüstung, guter Kaffee und auch was zu Essen gekauft werden kann.

Weiterlesen
Bitte nehmen Sie Ihren Abfall wieder mit, © weinfranz.at

Was tu ich mit meinem Müll?

Müll in der Landschaft ist ein wichtiges Thema. Der Müll beeinflusst nicht nur Ökosysteme, Tiere und Pflanzen sondern hat auch einen negativen Einfluss auf die menschliche Wahrnehmung der Landschaft. Doch was tun mit dem Müll?

Weiterlesen
Zyklame im Naturpark, © weinfranz.at

Welche Tiere und Pflanzen gibt es hier?

Die Landschaft ist geprägt durch die Nutzung und Veränderung des Menschen. Dies hat natürlich auch einen großen Einfluss auf die Tier- und Pflanzenwelt im Naturpark. Das Ötschergebiet weist mit seinen unterschiedlichen Höhenstufen und Lebensraumformen eine hohe Vielzahl an Tier- und Pflanzenarten auf.

Weiterlesen
Darf ich hier baden gehen?, © Fred Lindmoser

Kann ich hier baden oder zelten?

Im Naturpark gibt es einige künstliche, aber auch wunderschöne naturnahe Gewässer. Der Stausee in Wienerbruck lädt mit seiner Liegewiese zum Sonnenbaden ein. Wer sein Zelt aufschlagen mag, kann dies im Garten der Ötscher-Basis oder auch beim Schutzhaus Vorderötscher tun. Abseits dieser Flächen ist das Zelten in der Natur verboten.

Weiterlesen
Grillen im ÖTSCHER:REICH, © friendship.is / Ian Ehm

Darf ich hier grillen?

Wer nach dem Wandern hungrig wird, der kann sich auf einem der imposanten Ötscher:Grills im Naturpark sein Essen selbst zubereiten. Auch einige Feuerstellen für ein gemütliches Lagerfeuer sind vorhanden.

Weiterlesen
Fachkundige Naturvermittler geben Einblick in den Naturpark, © Fred Lindmoser

Wer kann mir etwas über den Naturpark erzählen?

Wer mehr über den Naturpark und die Region wissen möchte, ist bei unseren Natur- und KulturvermittlerInnen bestens aufgehoben. Ob Morgenwanderung durch die Ötschergräben, Nachterlebnis am Hochbärneck oder eine Spezialführung zu Orchideen – die Naturvermittler begleiten Ihre Gäste ganz persönlich durch eine der beeindrucktesten Landschaften Österreichs.

Weiterlesen