Lackenhof - Raneck - Rauher Kamm - Ötschergipfel - Ötscherschutzhaus - Lackenhof

Bergtour ausgehend von Weitental, Talstation des Ötscher-Doppelsesselliftes

Um diesen Inhalt sehen zu können, müssen Sie unseren Cookies zustimmen. Cookie-Einstellungen aktualisieren
Vollbild
Tourendaten
  • Schwierigkeit: schwierig
  • Strecke: 14,94 km
  • Aufstieg: 1.046 Hm
  • Abstieg: 1.108 Hm
  • Dauer: 6:30 h
  • Niedrigster Punkt: 842 m
  • Höchster Punkt: 1.893 m
Eigenschaften
  • Rundtour
  • aussichtsreich
  • Einkehrmöglichkeit
  • botanische Highlights
  • faunistische Highlights
  • Gipfel-Tour

Details für: Lackenhof - Raneck - Rauher Kamm - Ötschergipfel - Ötscherschutzhaus - Lackenhof

Kurzbeschreibung

Hochalpin-anspruchsvolle Ötscher-Besteigung als Rundtour. Markierte Route ohne Sicherungen. Nur für geübte, trittsichere und schwindelfreie Bergwanderer.  

Beschreibung

Nach einem "ruhigen" Beginn über Forstraßen und Wanderwege erreicht man nach dem Zustieg den Grat des Rauhen Kamm. Sichere und vor allem trockene Wetterverhältnisse sind hier vorauszusetzen. Besonders gefährlich bei Altschnee im Frühsommer! Immer wieder wechseln Kletter-Passagen und ausgesetzte, steile Passagen einander ab - erst ab dem Ausstieg wird es wieder einfacher und es folgen noch ca. 20Min. entlang des Hochplateaus auf einem Wanderpfad bis zum Gipfel. 

Abstieg über den (Familien-)Wanderweg und via Hüttenkogel, Schutzhaus und Riffelsattel zurück zum Ausgangspunkt. 

Startpunkt der Tour

Weitental, Talstation des Ötscher-Doppelsesselliftes

Wegbeschreibung für: Lackenhof - Raneck - Rauher Kamm - Ötschergipfel - Ötscherschutzhaus - Lackenhof

Route Rauher Kamm: Vom Parkplatz im Weitental zur Ötscherwiese und weiter zum Ranecksattel (ca. 1 Std.). Bei Sattel Bärenlacken (ca. 1 Std.) schmaler Pfad Richtung Süd, erst flach, dann steil in vielen Kehren bis zum Nordostgrat. Weiter durch Latschengassen zum Einstieg in den Rauhen Kamm (1533 m) , Aufstieg auf schmalen Bändern und zerklüfteten Wandstufen bis zum Vorgipfel des Ötscher. Danach angenehme Wanderung über das Gipfelplateu zum Ötschergipfel.
Danach Abstieg zum Ötscherschutzhaus (ca. 1,5 Std.) und weiter über Riffelsattel zum Ausgangspunkt. Alternativ ab Schutzhaus Talfahrt mit dem Sessellift nach Lackenhof.

 

Anfahrt

A1 Ausfahrt Ybbs, Erlauftal-Bundesstraße B 25 bis Gaming und weiter auf den Grubberg. Links abbiegen Richtung Langau und Lackenhof.

 

Parken

Talstation Gr. Ötscher – Parkgebühren (diese entfallen mit Liftticket oder Buchung Wandertaxi (Link: https://www.oetscher.at/wandertaxi)

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn bis Scheibbs, Buslinien des VOR bis nach Lackenhof: www.vor.at oder 0800/22 23 24

Weitere Infos / Links

Verantwortlicher für den Inhalt dieser Tour
Mostviertel
Letzte Aktualisierung: 29.05.2024

Ybbstaler Alpen - Tourismus-IG

+43 5/93049

info@ybbstaler-alpen.at

www.ybbstaler-alpen.at

Naturpark Ötscher-Tormäuer

T +43 2728 / 21 100

info@naturpark-oetscher.at

www.naturpark-oetscher.at

Ausrüstung

festes Berg-Schuhwerk, Regenschutz, Proviant, evt. Stöcke, Erste Hilfe, Mobiltelefon

Sicherheitshinweise

Bergrettung: 140

int. Notruf: 112

Bitte informieren Sie sich vorab über eventuelle Weg- und Straßensperren im Naturpark Ötscher-Tormäuer. Sie finden diese unter https://www.naturpark-oetscher.at/aktuelles-top-informiert-im-naturpark

Kartenempfehlungen

Wanderkarte Ybbstaler Alpen, erhältlich im Tourismusbüro

Kompass Mariazell, Ötscher, Erlauftal 22

Wanderkarte Naturpark Ötscher-Tormäuer

Tipp des Autors

Genug Proviant mitnehmen! Bis zum Schutzhaus keine Labestelle!

Empfehlungen in der Nähe des Startpunkts der Tour

Weitere Touren in der Umgebung des Startpunkts