Der Naturpark Ötscher-Tormäuer in Zeiten von Corona

Mit den ersten frühsommerlichen Sonnenstrahlen wird auch die Sehnsucht nach Natur, Bewegung und Ruhe wieder größer.

Der Naturpark Ötscher-Tormäuer, mit seinem weiten und vielfältigen Wandernetz, eignet sich dafür optimal. Einfach mal eine Auszeit von Corona nehmen und einen Tag in der faszinierenden Landschaft rund um den Ötscher genießen.
Damit dies möglich ist müssen ein paar einfache Regeln eingehalten werden.

Daher haben Experten gemeinsam mit dem Verband alpiner Vereine Österreichs sieben Grundregeln für den Bergsport entwickelt.

  1. Risikobereitschaft zurück nehmen
  2. Mind. 2 Meter Abstand halten
    2 Meter, das sind etwas mehr als 2 Armlängen bei einem Erwachsenen. Einen Mund-Nasen-Schutz verwenden, wenn in Ausnahmefällen der Mindestabstand von 2 m unterschritten werden muss.
  3. Bergsport nur in Kleingruppen – 10 Personen ist dabei die Obergrenze
  4. Rituale unterlassen, Bsp. Gipfelbussi, Umarmungen, Trinkflasche weitergeben
  5. Mund-Nasen-Schutz und Desinfektionsmittel mitnehmen
  6. Mund-Nasen-Schutz bei Fahrgemeinschaften tragen
  7. Im Notfall Erste Hilfe leisten mit Mund-Nasen-Schutz

Weiter Informationen: https://vavoe.at/2020/05/01/bergsport-covid-19/

Respektvoll auf Abstand: Corona Maßnahmen im Naturparkzentrum Ötscher-Basis

Das Naturparkzentrum Ötscher-Basis öffnet auch in diesen besonderen Zeiten um den Wanderern die nötigen Informationen und Wanderkarten weiterzugeben. Auch der Naturparkeintritt kann hier bezahlt werden, sowie im angrenzenden regionalen Shop eingekauft werden.

Wie auch in anderen Einrichtungen ist ein Mindestabstand von einem Meter einzuhalten und ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Seegasthaus in der Ötscher-Basis

Das Seegasthaus der Ötscher-Basis öffnet ebenfalls wieder die Türen und verwöhnt die hungrigen Wanderer mit Köstlichkeiten aus der Region unter den vorgegeben Richtlinien.

Bei Fragen jeglicher Art ist das Team vom Naturpark Ötscher-Tormäuer jederzeit gerne für Sie da!