Aktionstag Hochlagenobst auf der Ötscher-Basis

Einmal jährlich dreht sich auf der Ötscher-Basis alles um das Thema Hochlagenobst.

Seit der Besiedelung des Ötschergebiets haben sich nicht nur Menschen und Tiere an die Höhenlage und das raue Klima der Region angepasst, sondern auch die Obstbäume. Die Vielfalt an Arten und das Wissen um die besonderen Eigenschaften einzelner Obstsorten haben den Bewohnern und Bewohnerinnen des Gebiets das Überleben gesichert.

In den letzten Jahren hat die Verwendung des eigenen Obstes und die Pflege der Bäume immer mehr an Bedeutung verloren und somit ist auch der Wert der Bäume selbst gesunken. Viele alte Sorten sind in Gärten aber noch vorhanden. Der Erhalt dieser teilweise seltenen Raritäten ist nicht nur aus Gesichtspunkten der Artenvielfalt wichtig, die Bäume sind Kulturgüter, die Geschichte erzählen.

Seit einigen Jahren beschäftigt sich der Naturpark Ötscher-Tormäuer mit der Thematik "Obstbau in höheren Lagen" und jährlich findet zu diesem Thema ein Aktionstag im Naturparkzentrum Ötscher-Basis statt.

Eingeladen sind alle,

  • die sich für das Thema Obstbau in höheren Lagen interessieren
  • die den einen oder anderen Fachvortrag dazu hören wollen
  • die gerne guten Apfelstrudel essen
  • die selber alte Obstbäume haben oder welche haben wollen
  • die gerne wissen möchten wie frisch gepresster Apfelsaft schmeckt
  • die wissen wollen welche Sorte an Äpfeln in ihrem Garten wachsen (Sortenbestimmung)
  • die einen Obstbaum für raue Lagen erstehen wollen

und natürlich auch alle, die gerne einen netten Tag im Naturpark verbringen wollen!

Details und laufende Neuigkeiten gibt's hier und auf Facebook.